Bernward Schneider

Bernward Schneider

Aktuelle Projekte:

Vor dem großen Sterben



Der Autor im Netz:

Benu Verlag

• Profil im Gmeiner Verlag

Kurzvita

Bernward Schneider, geb. 1956 in Harsum bei Hildesheim, studierte in Marburg an der Lahn Jura und ist seit 1986 als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Familien- und Medienrecht tätig. Als Mitglied einer Kanzlei in Berlin-Köpenik schnupperte er in der ersten Hälfte der Neunziger vier Jahre lang Berliner Luft und behielt auch danach einen Koffer in dieser Stadt, die später seine Romanwelten prägt.


Schon bald ist klar, dass ihn die Literatur nicht mehr loslässt: Als Inhaber des BENU-Verlags und dezidierter Kenner klassischer Abenteuerromane besorgt er zunächst für einen Liebhaberkreis Neueditionen vergessener Kolportageliteratur von Edward Bulwer-Lytton über Robert Kraft bis hin zu Karl May. Nebenbei experimentiert er mit der Kunstform des Fantastischen Kriminalromans und übernimmt 2004 bis 2006 eine Lehrtätigkeit im Fach Medien- und Urheberrecht an der FH Wolfenbüttel. Zuletzt erschien sein Kriminalroman „Vor dem großen Sterben“ im Gmeiner Verlag.


Veröffentlichungen:

  • Vor dem großen Sterben, Gmeiner, 2019
  • Teufel des Westens. Gmeiner, 2017
  • Galgenberg. Sutton, 2015
  • Endstation Reichskanzlei. Gmeiner, 2015 • Todeseis. Gmeiner, 2012
  • Berlin Potsdamer Platz. Gmeiner, 2013
  • Flammenteufel. Gmeiner, 2011
  • Spittelmarkt. Gmeiner, 2010