Petra Perle

Petra Perle

© Foto: Susanne Jell | susanne-jell.de


Aktuelle Projekte:

• Petra Perles Hot Wollee, Bd. 3



Die Autorin im Netz:

Website

Facebook

Kurzvita

Petra Perle wurde in den wilden Sechzigern im Herzen Münchens geboren, lernte Goldschmiedin und machte sich ab 1990 u. a. als Malerin und Performancekünstlerin einen Namen. 1993 begann sie ihre Karriere als Schlagersängerin und Produzentin und konnte sich mit weit über 400 Aufritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Sängerin und Moderatorin etablieren. Ihr Wahrer Grand Prix, ein alternativer Talentwettbewerb, erlangte Kultstatus und wurde Ende der Neunziger vom ZDF übertragen. Im Jahr zuvor erregte sie mit dem Happening „Postaufmerksamkeitstest“ das Interesse der Münchener Kunstszene, indem sie 500 selbstgemalte rosa Briefmarken losschickte. Schnell galt die (Kleider-)Farbe Rosa als ihr Markenzeichen.


1997 kandidierte sie im Rahmen der Bundestagswahlen für den Hausfrauenclub 2000 München-Mitte und bekam immerhin 0,5% der Stimmen. Etwa zeitgleich erschien von ihr bei Heyne der satirische Ratgeber „Schöner leben leicht gemacht – Die Hausfrau 2000“. Eine Vielzahl von Fernsehauftritten, u. a. in der Münchner Runde und bei Beckmann, machten sie weit über die Grenzen Münchens hinweg bekannt. 2004 bis 2013 war Petra Perle Wirtin des Turmstüberls im 1959 gründeten Valentin-Karlstadt-Musäum im historischen Isartor. Seit 2006 schreibt sie außerdem eine wöchentliche Kolumne im Lokalblatt „Hallo München“. 2016 erschienen wundervoll verrückten Häkelbücher bei Droemer Knaur.


Veröffentlichungen:

  • Petra Perles Hot Wollee. Bd. 2: MützenMania. Droemer Knaur Herbst 2016 
  • Petra Perles Hot Wollee. Bd. 1: GrannyMania. Droemer Knaur Frühjahr 2016
  • Schöner leben leicht gemacht – Die Hausfrau 2000. Heyne, 2000
  • Kolumnen. In: Hallo München 2006 ff